Yoga in München

Yoga in MünchenWie viele andere Groß- und Kleinstädte auch bietet selbstverständlich auch die Metropole München verschiedene Möglichkeiten an, Yoga zu erlernen und regelmäßig zu betreiben. Die Gelegenheit dazu hat man unter anderem in Fitnessstudios und in Wellnesshotels, wo verschiedene Yoga-Kurse zum Angebot gehören. Weiterhin gibt es spezielle Yoga-Schulen, die die indische ganzheitliche Sportart lehren. Yoga stellt dabei eine optimale Mischung aus An- und Entspannung dar und dient dem verspannten Körper und dem gestressten Geist, sich zu regenerieren und neue Kräfte zu sammeln. Auch in München haben sich bereits mehrere Gruppen gebildet, die den indischen Heilsport gemeinsam praktizieren und neuen Mitgliedern lehren, oftmals sogar von Indern angeleitet.

Wer das entspannende Yoga neu für sich entdeckt hat und die ersten Übungen lieber in aller Ruhe zu Hause probieren möchte, hat zudem die Möglichkeit, entsprechende DVDs mit einer Anleitung zu kaufen. Schnell wird man aber sicherlich feststellen, das Yoga auch in der Gruppe Spaß macht. Um im Vorfeld eine Yoga-Einheit zu testen, eignen sich beispielsweise hervorragend die Yoga Kurse in Fitnessstudios, die in München häufig angeboten werden. Hier besteht keinerlei Verpflichtung und solch ein Kurs kann auch nur einmalig besucht werden, wenn man feststellt, das Yoga doch nicht das Richtige ist. Yoga ist im Prinzip aber für jeden geeignet, speziell sicherlich für durch die Arbeit häufig gestresste, verspannte Menschen, denn man sagt dem Sport einen gewissen Ausgleich nach. Ziel ist es, die Balance wieder herzustellen. Aus diesem Grund sind viele Yoga Übungen auch Balanceübungen, bei denen es darum geht, das Gleichgewicht über einen gewissen Zeitraum zu halten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>